Jennewein Biotechnologie

Nachrichtenüberblick und Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

22.12.2015 US FDA GRAS Status für 2′-Fucosyllactose hergestellt von der Jennewein Biotechnologie

Amerikanische Lebensmittelaufsicht (FDA) stuft 2’-Fucosyllactose von Jennewein Biotechnologie als Nahrungszutat für die Zubereitung von Säuglings- und Kleinkindnahrung als geeignet ein

Rheinbreitbach, Deutschland, 22. Dezember 2015 – Die Jennewein Biotechnologie GmbH gab heute bekannt, dass die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) ein behördliches Antwortschreiben mit der Anmerkung „aktuell keine Einwände gegen die Verwendung“ in Bezug auf 2’-Fucosyllactose, das biotechnisch hergestellte humane Milch-Oligosaccharid (HMO) des Unternehmens für die Zubereitung von Säuglings- und Kleinkindernahrung, herausgegeben hat. Die Einschätzung „allgemein als sicher anerkannt“ (generally recognized as safe; GRAS) deckt sich hierbei mit derjenigen von Jennewein und seinem Expertengremium. Die FDA traf ihre Entscheidung auf Grundlage der GRAS-Zulassung Nr. 571 (GRN 571)1, der von Jennewein Biotechnologie bereitgestellten Informationen sowie anderer der FDA vorliegenden Informationen. Bei 2’-Fucosyllactose handelt es sich um das erste HMO auf dem US-amerikanischen Markt, das durch bakterielle Fermentation gewonnen wird.

Zusätzlich zu der durch die FDA bestätigten GRAS-Einschätzung für die Zubereitung von Säuglings- und Kleinkindnahrung führte Jennewein Biotechnologie eigenhändig noch zwei weitere GRAS-Prüfungen für den Einsatz der 2’-Fucosyllactose in der allgemeinen Nahrungsmittelzubereitung sowie der Zubereitung medizinischer Nahrungsmittel bzw. Nahrungsmittelergänzungen durch.