Jennewein Biotechnologie

We care for your health

Unsere Basis

Die Entwicklung innovativer und effizienter Produktionsverfahren für Zuckermoleküle bedarf eines breiten Know-hows sowohl in der Biotechnologie, Verfahrenstechnik als auch in der Kohlenhydratchemie. Diese Technologiebereiche sowie die Analytik von Zuckermolekülen und die Prozessentwicklung bis hin zur großtechnischen Produktion stellen unsere besonderen Kompetenzen dar.

In unseren Forschungs- und Entwicklungsarbeiten entwickeln wir effiziente Produktionsverfahren bis hin zum finalen Produkt – dem reinen Zucker. Die Qualität des Produktionsprozesses spiegelt sich im Endprodukt wieder und ermöglicht den Einsatz unserer unterschiedlichen Produkte in hochsensiblen Bereichen wie Säuglingsnahrung, allgemeiner Nahrung sowie in pharmazeutischen Produkten, Kosmetika und therapeutischer Tiernahrung. Hauptaugenmerk bei unseren Entwicklungsarbeiten liegt auf der Gewährleistung einer hohen Produktsicherheit, der Skalierbarkeit der Prozesse sowie auf einer effizienten Produktion.

Herausragende Entwicklungserfolge konnten wir bereits bei der Entwicklung der Produktionsprozesse für ausgewählte neutrale und sialinsäurehaltige humane Milch-Oligosaccharide sowie für die seltenen Monosaccharide L-Fucose und Sialinsäure (N-Acetylneuraminsäure) erzielen. Darüber hinaus arbeiten wir an einem umfangreichen Portfolio an funktionellen Monosacchariden und Oligosacchariden mit äußerst interessanten funktionellen Eigenschaften und vielversprechenden Anwendungsmöglichkeiten. Unsere Produktentwicklung zielt insbesondere auf einen Einsatz unserer Produkte als Nahrungsmittelzusatz sowie für die Anwendung in pharmazeutischen Produkten und Kosmetika ab.

Nebst der Entwicklung neuartiger und effizienter Produktionsverfahren für seltene funktionelle Zucker, kooperiert die Jennewein Biotechnologie auch im Bereich von präklinischen sowie Sicherheits- und toxikologischen Studien mit ausgewählten Partnern. Hierbei werden insbesondere die gesundheitsbezogenen Eigenschaften der von uns hergestellten Zucker untersucht sowie wichtige Sicherheits- und toxikologische Fragestellungen im Hinblick auf den Einsatz der Produkte bearbeitet.

Bei den umfangreichen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten wird die Jennewein Biotechnologie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) sowie durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) unterstützt.